SALZBURGER BACHGESELLSCHAFT
SALZBURGER BACHGESELLSCHAFT

Jahresprogramm


  • Der Bachzyklus beinhaltet in erster Linie Konzerte mit Werken von Johann Sebastian Bach, der Bach-Familie und seiner Zeitgenossen.

  • Sonderkonzerte ergänzen das Programm mit Angeboten zu aktuellen Anlässen, wie z.B. das Bach-Fest 2000 und 2008;
    seit dem Mozartjahr-Gedenkjahr 1991 fand jeweils am 15. August das Sonderkonzert „Mozart in Maria Plain“ statt diese Tradition wird seit 2016 mit dem Sonderkonzert „W.A. Mozart und M. Haydn in Mülln“ weitergeführt.

  • Mit der Reihe „Musik für junge Leute“ werden Kinder und Jugendliche angesprochen. Alle Konzerte dieser Reihe werden von den Künstlern oder einem Moderator altersgemäß präsentiert und bieten einen kreativen Rahmen zum Mitmachen.

  • Das Festival „Recreation“ bietet mit Konzerten, Vorträgen sowie Workshops eine intensive Auseinandersetzung mit wichtigen Komponisten und Epochen der Musikgeschichte. Insbesondere wird auf die reiche Musiktradition Salzburgs Bezug genommen.
    Das kleine exquisite Festival fand 2004 zum ersten Mal statt und beinhaltet auch Konzerte des Bachzyklus und der Reihe „Musik für junge Leute“. Es stellt somit eine Querverbindung zu allen Veranstaltungen dar.

Belohnt wird das Engagement mit der Treue zahlreichen Abonnenten und Konzertbesucher – aber auch medial wird unser Beitrag zur größeren Pluralität des Salzburger Musiklebens immer wieder gewürdigt. So schrieb Gerhard Kramer: „Die Salzburger Bachgesellschaft ist eine Institution, um die Wien die Mozartstadt eigentlich beneiden sollte; sie betreut als Veranstalterin ganzjährig die Alte Musik und ist Schirmherrin einiger namhafter Ensembles.“ (Die Presse, 20.8.1994)